29.10.20

11 Fragen an…

Martin Smagon – Syndikusrechtsanwalt

Dieses Mal im Interview: unser Syndikusrechtsanwalt Martin Smagon. Lesen Sie, was Legal und Compliance in Zeiten der Digitalisierung für ihn bedeuten und was Unternehmen und Versicherte tun können, um ihre Daten zu schützen.

Portrait Martin Smagon Tanzende Tuerme SDA SE
Syndikusrechtsanwalt bei SDA SE: Martin Smagon

SDA SE: Hallo! Wir freuen uns sehr, mit dir ins Gespräch zu kommen! Zunächst einmal kurz und knapp in hanseatischem Charme: Wie beschreibst du dich in drei Worten?

Martin Smagon: Flexibel, offen und interdisziplinär.

SDA SE: Was genau ist dein Tätigkeitsbereich bzw. Funktion bei SDA SE?

Martin Smagon: Ich bin Syndikusrechtsanwalt im Legal Bereich bei der SDA SE. Ich betreue die Bereiche Recht, Compliance und Datenschutz.

SDA SE: Beschreibe deinen bisherigen beruflichen Weg bitte in fünf kurzen Sätzen.

Martin Smagon: GoLive bzw. geboren in Polen, weiterentwickelt in Deutschland. Erfahrung gesammelt in DAX-Konzernen und im Start-up. Beratung in den Bereichen IT, Data, Mobility, Plattformen und Insurtech. Mein Herz schlägt für Vertrags- und Wirtschaftsrecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.  

SDA SE: Legal and Compliance in Zeiten der Digitalisierung – Was bedeutet das in drei Sätzen?

Martin Smagon: Eine große Herausforderung, weil Legal und Compliance nicht so schnell sind wie die Digitalisierung. Aus Legal Sicht betritt man sehr oft neues Terrain, weil die digitale Welt permanent im Wandel ist. Kreativität ist stets gefordert, um der Digitalisierung gerecht zu werden und immer zielorientiert zu beraten. 

SDA SE: Gerade im Bereich Datenschutz gibt es aktuell sehr viele Neuerungen. Als Insurtech arbeitet SDA SE mit hochsensiblen, personenbezogenen Daten. Wie realisiert SDA SE die Datensicherheit?

Martin Smagon: Die SDA SE arbeitet basierend auf 3 Säulen:
1. Ausbau des Informationssicherheitsmanagements,
2. Stetige Aktualisierung und Anpassung an Datenschutzstandards und
3. Sensibilisierung und Schulungen der Mitarbeiter.

SDA SE: Was unterscheidet deiner Meinung nach die SDA SE von anderen Insurtechs?

Martin Smagon: Hohe Professionalität + Verständnis für Compliance und gelebte Agilität statt Buzzwords = SDA SE.

SDA SE: Was können Unternehmen oder auch Versicherte tun, um Daten bestmöglich zu schützen? Hast du einen Expertentipp?

Martin Smagon: Der beste Schutz sind immer noch wir selbst. Man sollte darauf achten, seine personenbezogenen Daten nur mit seiner Versicherung und ihren Partnern zu teilen. Unbekannten Dritten sollte man seine Daten nicht preisgeben.

SDA SE: Auf welche drei Dinge kannst du im Arbeitsalltag nicht verzichten und wieso?

Martin Smagon: Kontakt mit den IT-Kollegen, weil wir voneinander lernen. Offene Kritik und transparente Arbeitsweise, weil man sich nur so verbessern kann. Flexibilität und Spaß bei der Arbeit.

SDA SE: Wie entspannst du nach Feierabend?

Martin Smagon: Bei Unternehmungen mit der Familie oder beim Rennradfahren.

SDA SE: Wer ist dein bester Ratgeber und warum?

Martin Smagon: Meine Frau (auch Juristin). Zwei Juristen = drei Meinungen. Es ist daher nie langweilig… 

SDA SE: Wer hat dich zuletzt besonders beeindruckt?

Martin Smagon: Ein Developer-Kollege, welcher proaktiv auf ein Datenschutzthema hingewiesen hat. Man merkt, dass Datenschutz in der Softwareentwicklung angekommen ist. Bestes Beispiel für gelebte privacy by design bei der SDA SE.

SDA SE: Wir bei SDA SE freuen uns, dass du in unserem Team bist und danken dir herzlich für das Gespräch!


Neugierig geworden? Besuchen Sie Martin Smagon auf seinem LinkedIn-Profil!

Sie wollen Teil unseres jungen und agilen Teams werden? Sehen Sie sich unsere spannenden Stellenausschreibungen an: myfuture.sda.se

TelematikinfrastrukturDie Digitalisierung der Gesundheitsbranche

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Alle Infos rund um Telematikinfrastruktur, ePA, eAU, Basis-Consumer, KTR-Consumer und Co.